SURFEN

SURFKURS

Unsere erfahrenen, hochqualifizierten und motivierten Surf­lehrer zeigen euch von Montag bis Freitag die besten Surfspots, an denen ihr die idealen Wetter- und Surf­bedingungen vorfindet und unsere qualitativ hochwertige Ausrüstung nutzen könnt. Der Surfunterricht ist an das individuelle Niveau jedes Gastes angepasst und ermöglichen euch ein spielerisches Lernen ohne Druck. Neben der Praxis geben wir euch natürlich auch die nötigen theoretischen Kenntnisse an die Hand, die für ein risikofreies Surfen nötig sind. Dazu zählen die Anatomie der Wellen, Sicherheitsregeln am Strand, Strömungen (currents and rips), das Beobachten und Einschätzen der Wellen, Surf­-Wetter-Vorhersagen und das Design von Surfboards. Wir bei SaltyWay glauben, dass euch „Wissen Sicherheit gibt und Sicherheit den Spaß garantiert!“

 

Wir versprechen euch eine Surf Sessions pro Tag mit unseren Ausbildern. Oft machen wir noch eine zweite Surf Session möglich, wenn es die Bedingungen vor Ort erlauben und/oder die ganze Gruppe zustimmt. In der freien Zeit oder am Wochenende könnt ihr den Neoprenanzug und das Board natürlich auch benutzen, um selbst zu üben. Zudem bieten wir mindestens einmal die Woche eine Videoanalyse der Surf Sessions. Das ist mit Abstand eine der effektivsten Methoden, um euer Surfen zu verbessern. Wir surfen in Kleingruppen von maximal 6 Teilnehmern. So können alle effizient lernen, die Stimmung bleibt angenehm privat und wir überfallen die Surf Spots nicht mit zu vielen Leuten. Zwei anderthalbstündige Yoga­stunden pro Woche runden euren Surf­kurs optimal ab. Yoga hilft euch nicht nur, eure Balance zu verbessern. Yoga bietet auch eine willkommene Erleichterung für den Muskelkater vom Surfen und die Möglichkeit, euch neu zu konzentrieren und nach dem Adrenalin­ gefüllten Tag auf dem Wasser wieder ein wenig zu euch zu finden. Wir bieten auch Surf­unterricht für Kinder ab 6 Jahren an, aber im Allgemeinen liegt der Altersdurchschnitt bei 30 Jahre.

 

Eure Zeit hier bei SaltyWay ist euer Urlaub. Deshalb sollt ihr bei uns Spaß haben. Macht euch also keine Sorgen, wenn ihr komplette Anfänger seid oder bisher nur kleine Wellen gesurft habt. Wir finden für jeden das Richtige. Und wir suchen immer die Bedingungen aus, die für euer individuelles Niveau am besten sind und mit denen ihr euch wohl fühlt. Ihr könnt euch sicher sein, dass wir euch nicht einfach ins kalte Wasser werfen!

 

Im Surf­kurs enthalten sind:

  • ­ Surfboard, Leash & Wachs
  • ­ 5/3mm Neoprenanzug von Prolimit
  • ­ Surf Fotos / Videoanalyse
  • ­ Shuttle zu den Surf Spots
  • ­ Unterrichtsgebühr für alle Kurse (im Wasser und an Land)
  • ­ Yoga Sessions

SURFCAMP

Das Surfcamp ist gemacht für Surfanfänger und für alle, die ihr Wissen nochmal auffrischen möchten. Du lernst alles über das Surfen, die Wellen, das Material und das Meer. Wir bringen dich an die besten Strände, damit du deine ersten Weißwasserwalzen fahren kannst und möglicherweise am Ende der Woche sogar kleine Wellen. Wir stellen dir einen warmen guten Neoprenanzug und ein passendes Surfboard für die Woche zur Verfügung, mit welchem du während des „free surfens“ in die Wellen springen kannst.

SURFari

Die SURFari eignet sich vor allem für Surfer, die allein ein paar der unglaublich schönen Wellen hier im Atlantik reiten wollen und das ausprobieren wollen was sie beim letzten Surfkurs gelernt haben. Aber mit Gleichgesinnten im SaltyWay­Haus wohnen möchten und die Erfahrungen der Gruppe teilen möchten.

In SURFari Packet ist der Shuttle zu den besten Surf­Plätzen des Tag gemeinsam mit dem Surfkurs enthalten, so wie Surfboard, Neoprenanzug, Tips zur Peak wahl am Strand und zwei Yoga­Stunden pro Woche. Wir haben passende Bretter für deine weiter Entwicklung und zum Ausprobieren.

STEP-UP Surf-Packet

Dieses Angebot bietet euch das Beste aus dem klassischen Surf­Kurs und der SURFari. Es eignet sich für Alle, die schon ein wenig Surf­Erfahrung haben, die aber gerne den Expertenrat unserer Experten in sachen surfem in Anspruch nehmen wollen. Videoanalyse, Surfmaterial, täglicher Transfer mit zu den besten Surf Spots mit dem Kurs und zwei Yoga­Stunden in der Woche sind dabei. Extra profitieren die Teilnehmer des Step­Up Surf­Packets von zwei halben Trainingstagen für Fortgeschrittene inklusive der Fahrt zum jeweiligen Strand an diesen beiden Tagen und aufbauender Theorie.

Surf­ und Kletter-­Packet

Wenn ihr euch nicht entscheiden könnt, ob klettern oder surfen ­ macht einfach beides! SaltyWay bietet euch genau das richtige Packet dafür: drei halbe Tage surfen und zwei halbe Tage klettern. Genießt die Gemeinsamkeit der beiden Sportarten, den ganzen Körper einzusetzen und das Beste aus beiden Welten zu erleben, das Meer und die Berge. Mit diesem Angebot habt ihr die Möglichkeit, voll in die Natur und den Sport einzutauchen.

FREE SURFER

Dieser Deal ist das richtige für den erfahrenen Soulsurfer der seine eigenene Line im salzigen Element ziehen möchte. Also, wenn ihr lieber selbst die für euch besten Wellen suchen möchtet, in einer großen Gruppe kommt und/oder einfach die Flexibilität eines Leihwagens schätzt, helfen wir euch gerne dabei ein Auto zu mieten und die besten Wellen zu finden. Wir stellen auch gerne eine Karte und Infos zur Verfügung, die euch helfen vom Flughafen zum SaltyWay­Haus zu kommen. Wir freuen uns, wenn ihr zum Grillen im Garten, auf ein Wein im Sonnenuntergang oder zu den Surf­Yoga­Stunden dabei seit.

KINDER

Wir wissen dass aktive Eltern manchmal ein paar extra Hände benötigen, um ihre Surfleidenschaft genießen zu können. Genau das bieten wir hier bei SaltyWay an. Kinder ab sechs Jahren können entweder selbst mitmachen oder während der Zeit im Wasser von einem Betreuuer von SaltyWay beaufsichtigt werden.

Eine typische Woche

Ein Surf­Urlaub bei SaltyWay bedeutet eine Woche Surf­Spaß von Montag bis Freitag. Jeder Kurstag ist unterteilt in einen halben Tag Surfen und Theorie sowie einen halben Tag zur freien Verfügung. An zwei Tagen in der Woche gibt es zudem eine anderthalbstündige Yoga­Session.

 

Unser Ziel ist es, mit euch zu dem Strand zu fahren, an dem jeweils die besten Surf­Bedingungen herrschen. Daher gestalten wir den Tagesablauf bewusst ein wenig flexibel und passen ihn entsprechend an. So kann der halbe Tag bestehend aus Praxis und Theorie wahlweise am Vormittag oder am Nachmittag stattfinden. Je nachdem wann die besten Bedingungen bezüglich Gezeiten und Wind zum Surfen sind.

Wir könnten hier nun eine lange Liste von spaßigen und faszinierenden Dingen aufführen, die man hier in der Gegend noch machen kann. Aber erfahrungsgemäß ist jede Gruppe anders. Daher überlassen wir euch die Auswahl direkt vor Ort.

Bisher waren diese Aktivitäten am beliebtesten:

  • Besichtigungen in Sintra, Lissabon und Cascais
  • Beach Volleyball
  • Weinprobe
  • Bier und Grillen im Sonnenuntergang
  • Restaurantbesuch mit Fado­Musik
  • Massage
  • Ein halber Tag Klettern

Ihr könnt natürlich auch einfach faulenzen und ein Buch lesen. Egal für was ihr euch entscheidet, es gibt keinen Druck irgendwo mitzumachen!

Wir haben für unsere Schüler eine breite Palette der besten Surfbretter für jeden Ausbildungsstand, ob Anfänger, erste Surferfahrung oder Fortgeschritten. Wir bieten Softboards, Hardboards und Surfbretter aus Polyesterharz, Epoxidharz und umweltfreundlichem Balsaholz.  So das wir uns jedem Ausbildungsstand, Gewicht und Laune anpassen können. Normalerweise beginnen Anfänger mit einem 8′ bis 9′ Soft Board während unsere fortgeschrittenen Kunden die Wahl haben vom 6’0 Shortboard über 7’2 Malibu Board bis zum 9’0 Holz-Longboard von Kun_tiqi Surfboards.

Darüber hinaus stellen wir 5/3mm Neoprenanzüge von Prolimit Wetsuits in verschiedenen Größen für Herren, Damen und Kinder.

Unsere Boards

SURF SPOTS IN SINTRA

In dieser Gegend von Portugal gibt es eine Menge Strände und Breaks, die ideal für Wellenreiter aller Leistungsstufen geeignet sind. Von genialen Beach Breaks über endlose Point Breaks bis hin zu anspruchsvollen Reef Breaks, findet ihr hier eine breite Auswahl an unterschiedlichen Wellen.

PRAIA GRANDE & PRAIA PEQUENA, SINTRA

Oder „großer Strand“ und „kleiner Strand“, in der Übersetzung. Diese beiden Strände sind absolute Swell­Magneten und sind einige der beständigsten Beach Breaks in ganz Portugal. Zu unserem Glück befindet sich unser Surf­Haus direkt in den Hügeln oberhalb dieser beeindruckenden Strände.

Praia Grande ist ein Strand dessen Sand sich über mehr als ein Kilometer erstreckt. Der Strand zeigen sich gerade im Sommer von seiner besten Seite und produzieren spassige lefts und rights auf verschiedenen Sandbänken entlange der Strände. Es ist der ideale Surfspot für Anfänger und Fortgeschrittene umdas Wellenreiten zu geniessen. Am Praia Grande gibt es zudem viele tolle Cafés und Restaurants zum Relaxen. Ideal, um mit einem Kaffee zu entspannen und dem Geschehen im Wasser zubeobachten.

Praia Pequena ist ganz anders und bietet sanftere Wellen. Der Strand liegt in einer kleinen Bucht mit beschränktem Zugang. Deshalb trifft man hier selten mehr als eine handvoll Leute. Dieser Strand ist bekannt für seine verspielten aber puschenden Wellen, welche über perfekte A-­Frame Sandbänke rollen.

Dieser Surfspot ist ideal, wenn es vorne an der Praia Grande zu voll ist.

PRAIA DAS MAÇÃS, SINTRA

Auch „Apfel­Strand“ genannt, weil er jedes Jahr im Herbst von Äpfeln übersät ist, die aus dem Fluss Colares angespült werden. Sie fallen aus den Obstgärten direkt in den Fluss und beenden ihre Reise auf dem Wasser an diesem Strand. Der Spot ist ein beständiger Beach Break mit sandigem Untergrund. Er liegt unweit der SaltWay­Moradia und ist für sein kristallklares Wasser bekannt. Hier brechen die Wellen an verschiedenen Sandbänken je nach Gezeiten. Manchmal, wenn alles zusammen kommt, formt sich eine Point­Break artige Wellen entlang der Steine. Es kann zu langen genialen ritten quer über die Bucht kommen. Am Praia das Maças gibt es ebenfalls eine Menge guter Bars und Restaurants, die leckere Gerichte zu günstigen Preisen und einen tollen Blick aufs Meer bieten.

GUINCHO

Guincho, ist ein atemberaubender 800 Meter langer Strand direkt am Fuß der Berge von Sintra, umgeben von Sanddünen und dem Türkisblau des Atlantik. Es ist schon das reinste Vergnügen einfach dort am Strand zu sein. Hier auch noch surfen zu können, ist die Kirsche der Sahnetorte. Zu eurem Glück ist Guincho einer der beständigsten Surfspots der Gegend. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass ihr in den Genuss dieses wunderbaren Beaches kommt und ein paar tolle Wellen reiten könnt. Die Wellen brechen hier überwiegend nach Links am südlichen Ende des Strandes. In der Mitte der Bucht trefft ihr auf bowly Rights und Lefts. Das Nordende hält entspannte rechts brechende Wellen für euch bereit.

CARCAVELOS

Dieser Strand gilt als der Geburtsort des Surfens in Portugal und ist berühmt für seine gut erhaltene Militärfestung aus dem 16. Jahrhundert. Sie thront feierlich am südlichen Ende des Strands. Dieser ein Kilometer lange Sandstrand bietet hervorragend brechende, druckvolle und „Barrel’s“ werfende Wellen unabhängig von Ebbe und Flut. Carcavelos ist eine gute Option, wenn der Wind aus dem Norden kommt und die Wellen an der Westküste zu groß sind. Wenn die Bedingungen passen, bringt dieser Strand auf jeden Fall Spaß. Egal welches Surfniveau ihr habt.

Ausflüge

Da wir euch immer zu den besten Wellen bringen wollen, fahren wir auf der Suche nach den besten Surfbedingungen manchmal auch weitere Strecken in Richtung Norden oder Süden. Wenn die Wellen vor unserer Haustür mal nicht ideal waren, sind wir schon mal nach Costa de Caparica, Ericeira, Peniche und sogar Nazaré gefahren!

Klima

Die Wetter­ und Wassertemperaturen sind bei uns im Frühling und Sommer perfekt. Und auch im Herbst noch großartig. Von März bis November könnt ihr mit zuverlässig trockenem, sonnigem Wetter und Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius rechnen. In den Sommermonaten steigen die Temperaturen auf 25 bis 35 Grad. Die Wassertemperatur liegt zwischen 14 und 22 Grad.

Daher statten wir euch mit normalerweise mit einem 5/3 Millimeter Neoprenanzug der Marke Prolimit aus, haben aber auch ein paar dünnere Anzüge zur verfügung. Wenn ihr eure eigenen Anzüge mitbringen möchtet empfehlen wir euch, einen Langarm 5/3mm für die frühen Morgenstunden oder im Frühjar und Herbst einzupacken. Im Sommer reicht oft ein 3/2mm Neo oder sogar ein Shorty.

TIPPS ZUR VORBEREITUNG

Unserer Erfahrung nach fällt es Gästen, die sich körperlich und mental auf den Surfurlaub vorbereiten, leichter Fortschritte beim Surfen zu machen. Wenn ihr eure Zeit im Wasser maximieren möchtet, empfehlen wir euch deshalb, eine entsprechende Vorbereitung. Ideal ist eine Kombination aus Cardio­, Kraft­ und Flexibilitätstrainning zwei bis drei mal pro Woche. Am besten stellt ihr euch ein realistisches Programm zusammen, das euch auch Spaß macht. Eine Kombination folgender Sportarten eignet sich zum Beispiel:

  • Schwimmen (Kraulen)
  • Joggen
  • Fitness­Studio
  • Radfahren
  • Yoga oder Pilates
  • Slackline
  • Skaten, Snowboarden, Wind­ oder Kitesurfen

Aber macht euch bitte keine Sorgen. Ihr werdet mit oder ohne Training eine tolle Woche haben und eine Menge lernen.

Empfohlene Packliste

Wir kümmern uns um die komplette Surfausrüstung. Wir empfehlen euch aber zudem folgende Dinge einzupacken:

  • Sonnencreme und Sunblocker
  • Badehose/Badeanzug (möglichst einfaches Design, um Unfälle und Hautausschläge zu vermeiden ­ keine Knoten oder Perlen)
  • Strandhandtuch
  • Strandtasche
  • mehrere Ersatzkontaktlinsen, wenn ihr Brille oder Kontaktlinsen tragt
  • Warmen Pullover und Mütze
  • USB­Stick (für Fotos & Videos)
  • Eure eigene Ausrüstung wenn ihr habt und mögt